Headerbild Formulare

Antragsformulare

I. Kassenartenübergreifende Pauschalförderung

Hinweise zum Förderverfahren der kassenartenübergreifenden Pauschalförderung werden im Gemeinsamen Rundschreiben veröffentlicht. Details entnehmen Sie bitte dem aktuellen Gemeinsamen Rundschreiben.

Selbsthilfelandessorganisationen, die bei der „GKV-Koordinierungsstelle Selbsthilfeförderung Hamburg“ Fördermittel für das Jahr 2020 beantragen möchten, reichen bitte bis zum 28.02. des Förderjahres den Antrag
auf Pauschalförderung bei der jeweils zuständige Federführung ein. Die Kontaktdaten finden Sie unter „Ansprechpartner*innen“.

Selbsthilfelandesorganisationen, die im Jahr 2019 Fördermittel erhalten haben, reichen bis zum 31.03. des auf die Förderung folgenden Jahres den Verwendungsnachweis zusammen mit dem Tätigkeitsbericht bei der jeweils zuständigen Federführung ein.

Gemeinsames Rundschreiben 2020 zur Pauschalförderung

Antrag auf Pauschalförderung

Verwendungsnachweis Pauschalförderung

 

II. Krankenkassenindividuelle Projektförderung

Hinweis: Jede Krankenkasse entscheidet über die Anträge individuell. Bitte beachten Sie die Antragsfristen der Krankenkassen/-verbände. Anträge auf Projektförderung sollten möglichst im ersten Halbjahr eines Förderjahres gestellt werden. Es wird empfohlen, sich vor Antragsstellung mit der jeweiligen Krankenkasse/ dem jeweiligen Krankenkassenverband in Verbindung zu setzen.

Hinsichtlich der Einreichung der Anträge auf Projektförderung sind die individuellen Anträge und Nachweise der jeweiligen Krankenkassen zu verwenden, die Sie entsprechend nachfolgend finden.

Es gilt ein einheitliches Antragsformular/ Verwendungsnachweis für die AOK Rheinland/ Hamburg, den BKK-Landesverband NORDWEST sowie für die Ersatzkassen.

Hinweise 2020 der AOK Rheinland/Hamburg und des BKK-Landesverband NORDWEST zur Projektförderung

Hinweise 2020 der Ersatzkassen zur Projektförderung

Antrag auf Projektförderung

Verwendungsnachweis Projektförderung
 
Die Antragsunterlagen für die IKK classic finden Sie nachfolgend.

IKK classic 

Die Mittel der Projektförderung der Handelskrankenkasse (hkk), der HEK – Hanseatischen Krankenkasse, der KNAPPSCHAFT und der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) fließen direkt in die Pauschalförderung. Anträge auf Projektförderung brauchen daher bei diesen Krankenkassen nicht gestellt werden.